Weiche Linsen

 
 
 

Weiche Linsen

 

Weiche Kontaktlinsen schmiegen sich der Hornhautoberfläche an. Sie sind weich, dünn und relativ gross. Ihr Durchmesser liegt zwischen 12 und 16 Millimetern. Weiche Linsen sind somit um einiges grösser als halbharte Kontaktlinsen, sie sitzen nicht nur auf der Horn- sondern auch auf der Lederhaut (Augenweiss) und der Linsenrand liegt unter dem Augenlid. Auch der Tränenfilm zwischen Hornhaut und Kontaktlinsen ist sehr dünn. Dies und der hohe Wassergehalt der Linsen (30% bis 70%) bewirken einen hohen Tragkomfort - weiche Kontaktlinsen stören nicht, bewegen sich kaum und auch das  Verlustrisiko ist sehr gering.


Die Gefahr von Augenschädigungen infolge Ablagerungen und Sauerstoffmangel ist durch das porösere Material jedoch etwas grösser als bei halbharten (formstabilen) Kontaktlinsen.

 

Korrigiert werden mit weichen Linsen Kurzsichtigkeiten (Myopie), Uebersichtigkeiten (Hyperopie), Hornhautverkrümmung (Astigmatismus) sowie Alterssichtigkeiten(Presbyopie).

 

Der Vorteil von weichen Linsen, welche über eine Zeitspanne von 1-3 Jahren getragen werden, ist die riesige Auswahl an Durchmessern, Radien, Formen und Materialien. Jeder Parameter kann einzeln und genauestens auf die entsprechenden Augen angepasst werden. 

 

Neben diesen "mehrjährigen" Linsen sind diverse Austauschsysteme auf dem Markt erhältlich: Tageslinsen, Zweiwochen - Linsen, Monatslinsen usw.